Server Migration – Komplexe Server Landschaft wurden in knapp sechs Monaten modernisiert.

Server Migration – Komplexe Server Landschaft wurden in knapp sechs Monaten modernisiert.

Server Migration – hier wurde kein Stein mehr auf dem anderen gelassen.

Die Server Migration – also der Umzug der Daten von einem in die Jahre gekommenen Server-System auf ein neues zeitgemäßes System ist schon seit Jahren Alltagsgeschäft. Was jedoch ständig zunimmt, ist die Komplexität und damit auch die Dauer dieser Umstellungen. Auch deshalb ist es so wichtig, möglichst die maximale Nutzungsdauer der Server-Betriebssysteme, durch z.B. Virtualisierung sicherzustellen. Viele Kunden wünschen sich auch Telefonanlage und IT-Betreuung aus einer Hand.

Wir wollen einen Einblick in eines der Jahresabschlußprojekte von Christian Georg und Armin Lustig geben.

Server Migration - alle Server sind noch unter dem Tisch

Server Migration – Christian Georg hat die Systeme im Griff

 

Aufgabenstellung / Wünsche des Kunden:

  • Windows 2003 und 2008 Server File- und Datenbankserver sollen ersetzt werden
  • Die Ausfallsicherheit der Server sollte erhöht werden
  • Datensicherungssoftware Symantec Backup Exec soll ersetzt werden
  • Informix Datenbank für Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung und Lohn soll auf mehrere Datenbanken verteilt werden
  • Versionswechsel des ERP-Systemes, der Fibu-Software und der Lohnsoftware
  • Telefonanlage soll modernisiert werden
  • Erweiterung der Strukturierten Verkabelung auf die neuen Anforderungen
  • Zukunftssicherheit: Nutzungsdauer der Server Installation von 8-10 Jahren.
  • Nutzung der Telefonanlage länger als zehn Jahre
  • Minimale Ausfallzeit des Industriebetriebs in der Umstellungszeit
  • Automatisierte Image Sicherung mehrfach täglich
  • Rechtssichere Mail Archivierung.

Besonderheiten bei diesem Projekt:

Kunde vertraut uns in allen IT-Fragen.

Da wir das Netzwerk nun schon seit vielen Jahren betreuen, war auch der erneute Planungs- u. Realisierungsauftrag naheliegend.  Wir koordinierten auch die Umstellung der div. Softwareinstallationen von Warenwirtschaft, Lohnbuchhaltung und der Finanzbuchhaltungssoftware.

Komplexe und weitreichende Änderung 

Bei dieser Umstellung werden alle vorhandenen Systeme umgestellt. Das erfordert ein hohes Maß an Sicherheit und Kompetenz in der Planung und Ausführung.

Dauer des Gesamtprojektes Server Migration:

  • Die Projektplanung benötigte hier ca. 1 Monate
  • Die technische Umstellung aller Server betrug ca. 3 Monate
  • Die Umstellung der Telefonanlage zusammen mit der Verkabelung ca. 1 Monate
VoIP Telefonanlage

Die neuen VoIP Telefone bei der Einrichtung in der Werkstatt

Technische Probleme durch ältere Software

Bei der Umstellung von Microsoft Server 2003 oder auch Exchange Server 2003/2007 ist es oft notwendig, eine Zwischenversion des Server-Systemen zu installieren. Erst danach können auf die aktuellen Systeme Exchange 2016 migriert werden.

Welche Produkte und Lösungen kamen zum Einsatz:

Auswahl der Hardware:

  • 2 Fujitsu Primergy Server als Host für alle virtuellen Maschinen
  • 1 Fujitsu Backupserver für die Ablage der Veeam Images
  • RDX Laufwerk inclusive. Tapes für die externe Datensicherung
Server Migration Windows 2016

Server Migration von drei bestehenden Servern auf zwei neue Systeme + Backupserver – Sechs Server waren bei der Umstellung parallel in Betrieb

Da wir als Fujitsu Servicepartner auch für den Hersteller die Garantie-Reparaturen durchführen dürften, bekommt der Kunde bei Problemen alles aus einer Hand gelöst. Weitere Informationen zu Fujitsu Servern

Datensicherung

Mit der Auswahl der Veeam Software wurde hier konsequent weiterhin auf den Marktführer gesetzt. Die Veeam Sicherungssoftware sichert alle virtuellen Maschinen (Programme und Daten) auf den Backupserver und von dort dann auf die Tandberg RDX Tapes. Mit diesen Produkten und Techniken reduziert sich die Möglichkeit eines Datenverlustes unter 4 Std. und die max. Ausfallzeit beim Server-Defekt unter 48 Std. Mit dieser Lösung zusammen mit dem bewährten Hi-COM Datensicherungskalender für externe Medien werden wir hier auch weiterhin nie einen nennenswerten Datenverlust erleiden. weitere Informationen zu Veeam

Virtualisierung:

Wie schon seit Jahren setzten wir auf vmWare Virtualisierung. Diese wird direkt von der Hardware unterstützt und ist extrem performant und läuft seit Jahren sehr stabil und sicher. Nach Abschluss der Server Migrationsarbeiten wurden insgesamt 8 virtuelle Maschinen über die beiden neuen Server verteilt installiert. Weitere Informationen zu vmWare

Server Betriebssysteme (lokal installiert):

Hier wurden auf die bewährten und aktuellen Produkte aus dem Hause Microsoft gesetzt – Server 2016 und Exchange 2016 wurden lokal installiert. Die anvisierte Nutzungsdauer von 8-10 Jahren macht die lokale Installation statt der Cloud Installation wirtschaftlich hoch attraktiv. Weitere Informationen zu Windows-Servern

VoIP Telefonanlage Mobydick

Bei der Umstellung der Telefonanlage auf eine zeitgemäße virtualisierte auf Asterix basierende Telefonanlage wurde als Anforderungen ein flächendeckendes DECT Netz in der Produktion gefordert. Auch sollten ältere Analoggeräte weitergenutzt werden können (Fax, Modem etc.). Moderen Telefone an den Arbeitsplätzen mit Farbe-Touchdisplay und TAPI Anbindung an die jeweiligen Clients waren im Büro die Anforderung. Weitere Informationen zu Mobydick Telefonanlage

Cloud Service:

Aufgrund der Nutzungsdauer und der konservativen Preferenzen des auftragsgebers kamen keinerlei Cloud Services zum Einsatz. Weitere Informationen zu den Nachteilen von Cloud Service

Auftragsvolumen:

Das gesamte Projekt-Auftragsvolumen betrug über 50.000 EUR

Geplante Nutzungsdauer:

  • Server : 6-8 Jahre
  • Telefonanlage: 10 Jahr
  • Betriebssystem u. Mailserver: 10 Jahre

 

 

 

Leave a Reply